Lehrplan
 

Der Lehrplan richtet sich nach dem Syllabus der Royal Academy of Dance (RAD). Dieser ist weltweit anerkannt und verbreitet. Er wird regelmässig von erfahrenen Fachleuten evaluiert und den neusten Erkenntnissen der Anatomie, Biomechanik, Psychologie usw. angepasst. Der Syllabus berücksichtigt den Entwicklungsstand der SchülerInnen sowie ihre Ziele (Laien oder BerufstänzerInnen).

Meine tänzerischen Wurzeln liegen in der Vaganova-Methode, deren Ästhetik vor allem die schönen Bewegungen des Oberkörpers mir durch die berühmte Vaganova-Schülerin Nina Viktorovna Belikova vermittelt wurden. Dieser Einfluss (der russischen Schule) ist bei meinem Unterricht auch sehr deutlich.

Die Lernziele erarbeite ich durch einen abwechslungsreichen Unterricht, der die Schüler herausfordert und ihrem Wissens- und Entdeckungsdrang entgegen kommt. Ebenso helfen viel schöne Musik, die unter die Haut geht, je nach Altersstufen auch spielerische Elemente, reichlich bildhafte Sprache, ein strukturierter Aufbau, Vorzeigen, Ermutigung und meine grosse, ansteckende Liebe für den Tanz. Als "Registered Teacher" der RAD bin ich verpflichtet im Rahmen des umfassenden Weiterbildungsprogrammes CPD (Continuing Professional Development) regelmässig Weiterbildungen zu besuchen.

Der Ballettunterricht eignet sich im Übrigen erstklassig, um viele im Alltag „brauchbare“ Fähigkeiten zu üben, wie z. B. Disziplin, korrekte Umgangsformen, Rücksichtnahme, ordentliches Kleiden und Frisieren, Sorgfalt mit allem (sich, den anderen, den Dingen) Konzentration, Aufmerksamkeit usw.

Es besteht auf Wunsch die Möglichkeit, Prüfungen der Royal Academy of Dance abzulegen.

Es ist mein Ziel, allen ein lehrreiches und rundum schönes Tanzerlebnis zu vermitteln.

Falls Sie mehr über die positiven Wirkungen des Tanzens lesen möchten, empfehle ich den Vortrag „Tanz als Kunst und Therapie“  und den Artikel "Kommunikation ohne Worte" (siehe auch Rubrik "Presse").
 

Beim Unterricht der Company Stage School Zürich